BUNDjugend  

Land unter den Meeren?

ImProjekt „Land unter den Meeren? – Medienwirksam gegen den Klimawandel in Schleswig-Holstein“ dreht sich alles um das Thema Klimawandel. Mit Hilfe neuer und digitaler Medien wie Podcasts, kurzer Videoclips und Social Media werden der Klimawandel und seine Folgen für das Land zwischen den Meeren sowie die Menschen hier vor Ort in den Fokus gerückt.

Fragen? Anregungen und Ideen? Lust mitzumachen?

Melde dich bei Kristina: kristina.rauf(at)bundjugend-sh.de

Projektbeschreibung

Schmelzendes Polareis, tauende Permafrostböden, Zunahme von Extremwettererignissen wie Starkregen und Stürmen, Häufung von Dürreperioden, steigende Gefahr von Waldbränden, Ernteausfälle und Ökosysteme aus dem GLeichgewicht – die Auswirkungen der Klimakrise treffen sämtliche Weltregionen. Aber welche Folgen hat die menschengemachte, globale Erderwärmung für Schleswig-Holstein und was bedeuten diese für die Menschen, die dort leben? Führt ein steigender Meeresspiegel vielleicht dazu, dass Schleswig-Holstein bald nicht mehr das Land zwischen den Meeren, sondern das Land unter den Meeren ist?

[Worum geht’s?]

Manchmal scheint es so, als würde uns der Klimawandel hier in Deutschland nicht betreffen, denn wir nehmen die Auswirkungen der Erderwärmung nur aus weiter Ferne wahr – die Eisschmelze in den entfernten Polarregionen oder die Waldbrände im fernen Australien und Kalifornien. Aber auch Deutschland steckt schon mittendrin im Klimawandel. So hat sich die mittlere Lufttemperatur in Deutschland im Zeitraum von 1881 bis 2018 bereits um 1,5 Grad erhöht. Oder denken wir nur einmal an den Hitzesommer 2018 zurück.

Mit Hilfe neuer und digitaler Medien, wie Podcasts, kurzer Videoclips und Social Media setzen wir uns im Rahmen des Projektes „Land unter den Meeren? – Medienwirksam gegen den Klimawandel in Schleswig-Holstein“ kritisch und kreativ mit dem Klimawandel und seinen Folgen auseinander. Der Fokus liegt dabei auf dem Land Schleswig-Holstein und den Auswirkungen der globalen Erderwärmung auf Mensch und Natur hier vor Ort. Wie sind wir als Gesellschaft vom Klimawandel betroffen und wie wird sich unser aller Leben verändern? Was sind die Ängste der Menschen, die hier leben?

Wir geben den Menschen im Land zwischen den Meeren eine Stimme und veranschaulichen, wie sie persönlich von der Erderwärmung betroffen sind. Durch den Blick auf das eigene Bundesland und die persönliche, direkte Betroffenheit bekommt das abstrakte Thema Klimawandel plötzlich ein Gesicht und wird greifbarer.

Getreu dem Motto „Think global – act local“ zeigen wir Handlungsalternativen auf und wie die Menschen vor Ort das globale Problem des Klimawandels angehen. Wie können junge Menschen auf regionaler oder lokaler Ebene einen Beitrag leisten? Denn Klimaschutz geht uns alle an – in Schleswig-Holstein, in Deutschland und auf der ganzen Welt.

[Projektinhalte]

Innerhalb des Projektes haben wir für dich eine vielfältige Mischung an Inhalten, Aktivitäten und Veranstaltungen geplant.

[Podcast- und Video-Reihe]

Im Rahmen einer Podcast- und Video-Reihe werden wir mit verschiedensten Menschen aus ganz Schleswig-Holstein über den Klimawandel und seine Folgen sprechen. Welche Auswirkungen hat er auf das nördlichste Bundesland? Wie sind seine Bewohner*innen von den Folgen der Erderwärmung betroffen bzw. wie werden sie es in Zukunft sein? Welche Ängste und Sorgen haben sie? Wie werden sie selbst aktiv und mit welchen Projekten engagieren sie sich für mehr Klimaschutz?

[Workshops „Neue Medien für die Öffentlichkeitsarbeit im Ehrenamt“]

In den Workshops erlernst du die Grundlagen für die Erstellung eigener kurzer Videoclips und Podcasts und deren Nutzung für die Öffentlichkeitsarbeit auf Social Media Plattformen wie Instagram, Facebook oder YouTube. Durch praktische Übungen wird unter anderem der Umgang mit Kamera und Audioaufnahmegeräten erklärt und veranschaulicht, wie man neue Medien zur Mobilisierung für die eigenen Themen und Aktivitäten nutzen kann.

[Klima-GlüXfahrt]

In den Sommerferien 2021 begeben wir uns auf eine einwöchige Entdeckungstour durch Schleswig-Holstein. Wir wollen klimafreundliches Reisen ausprobieren und mit möglichst wenig CO2-Ausstoß und Ressourcenverbrauch auskommen. Ein besonderes Augenmerk legen wir auf eine klimafreundliche Fortbewegung (mit dem Fahrrad und ggf. dem ÖPNV) sowie Verpflegung. Während der Tour wollen wir verschiedene Klimaschutzprojekte besuchen und erfahren, wie wir selbst einen Beitrag leisten können.

[Weitere Aktionen]

Natürlich haben wir für dich noch mehr spannende Aktivitäten, Veranstaltungen und Mitmach-Aktionen rund um das Thema Klimawandel in Schleswig-Holstein geplant. Lass dich überraschen, was sonst noch auf dem Programm steht.

Wir freuen uns auf dich!