BUNDjugend  

Demokratisch gegen Rechts: Natur- und Umweltschutz aus einer globalen Perspektive

Datum: 13.04.2024, von 9:30 bis 17:30 Uhr
Ort: Semikolon in der Alten Mu, Kiel
Adresse: Lorentzendamm 6-8, 24103 Kiel
Zielgruppe: alle ab 14 Jahren, die sich für Zusammenhänge von Naturschutz und Rechtsextremismus interessieren und Handlungsmöglichkeiten finden wollen
Anmerkungen: die Teilnahme ist kostenlos

Demokratie ist keine gegebene Tatsache, sondern eine Form der politischen und sozialen Ordnung. Sie muss erlernt, täglich eingeübt und verteidigt werden, auch und besonders im Natur- und Umweltschutz. Denn alte und neue rechte Gruppierungen versuchen und schaffen es immer wieder Natur- und Umweltschutzthemen zu vereinnahmen, um damit in die Mitte der Gesellschaft zu gelangen.

In einer globalisierten Welt, die allumfassend von der Klimakrise und ihren Umweltauswirkungen betroffen ist, ist ein globales Demokratieverständnis die Grundlage, um klima- und umweltpolitische Maßnahmen wirksam umsetzen zu können.

Gemeinsam mit der Fachstelle Radikalisierungsprävention und Engagement im Naturschutz (FARN) bietet die BUNDjugend Schleswig-Holstein deshalb einen spannenden Workshop zu diesem Thema an.

Im Rahmen des Workshops werdet ihr für die historischen und die aktuellen Schnittpunkte zwischen dem deutschen Natur- und Umweltschutz und extrem rechten Ideologien sensibilisiert. Dabei geht es auch darum, dies in einem Globalen Kontext zu sehen. Denn die Positionierung gegen Rechtsextremismus und für den Demokratie- und Umweltschutz erfordert die Auseinandersetzung mit globalen Machtverhältnissen.

Konkret werdet ihr beim Workshop Strategien lernen, um mit rechten Angriffen umgehen zu können und wie man argumentativ gegen rechte Aussagen vorgehen kann.

Für Getränke, Snacks und eine vegane Brotzeit zum Mittagessen ist gesorgt.